Bitte updaten Sie Ihren Browser. Die richtige Darstellung der Website kann in diesem Browser nicht gewährleistet werden. Weitere Informationen.
157Nordbahnhof Wien
Projektwettbewerb auf Einladung: 2010, 1.Preis
Ausführung: 2011–2013
Architektur:von Ballmoos Krucker Architekten
Sergison Bates Architects
Werner Neuwirth Architekt
Bauherrschaft:Neues Leben, Gemeinnützige Bau-, Wohn- und Siedlungsgenossenschaft
Fotografie:Stefan Müller
Adresse:Nordbahnhof, A-1020 Wien

Das Ensemble besteht aus 3 Gebäuden mit ca. 100 Wohnungen und öffentlich-sozialen Nutzungen im Erdgeschoss. Das Haus vBK besetzt an der Ecke des Baufeldes den urbansten Ort des Grundstücks. Zum einen bildet es eine klare Kante zu Park und Schule, betont mit einem leicht zurückgesetzten Attikageschoss. Nach Süden belässt es im Versatz zum benachbarten Gebäude einen urbanen Vorplatz, den das Haus mit einem fast physiognomischen Ausdruck präsent macht und so identitätsbildend wirkt. Die räumliche Dynamik des Versatzes führt zum gemeinsamen Hofraum, dem sich alle drei Volumen zuwenden und von dem aus die Häuser erschlossen sind. Das Haus ist am Ort präzis gesetzt und gut verankert. Im Erdgeschoss ist es den verschiedenen Seiten zugewandt mit entsprechenden Zuordnungen der Nutzungen: Café/Kiosk liegen zweiseitig zum Vorplatz und zum Fussweg gerichtet. Salon, Bibliothek und Gemeinschaftsraum wenden sich zum grünen Aussenraum, letzterer mit Küche, auch zum gemeinsamen Innenhof.

Der Ausdruck des vBK Hauses folgt den gemeinsam etablierten Merkmalen der 3 Bauten: mit Beton und Putz werden die urbanen Qualitäten betont. Die Dimensionen der Öffnungen widerspiegeln die inneren bewegten Verhältnisse und ergeben einen spezifischen Ausdruck für diese Art von Wohnen.

Die Wohnungen in den oberen Etagen verfügen über einen grosszügigen, überhöhten Hallenraum: das Herzstück. Er umfasst das Wohnen, Essen und die Loggia. Die Höhe dient einer guten Belichtung in die Tiefe und verleiht der Wohnung eine einmalige Qualität. Die notwendigen Treppen können bei Bedarf rollstuhlgängig ausgerüstet werden. Im 5. OG, ein Zwischengeschoss, sind kleine Wohnungen vorgesehen, die autonom oder in Verbindung mit anderen Wohnungen zumietbar bzw. genutzt werden können. Auch direkte Verbindungen sind möglich und damit grosse Wohnungen für Familien oder Wohngemeinschaften.

Das Ensemble besteht aus 3 Gebäuden mit ca. 100 Wohnungen und öffentlich-sozialen Nutzungen im Erdgeschoss. Das Haus vBK besetzt an der Ecke des Baufeldes den urbansten Ort des Grundstücks. Zum einen bildet es eine klare Kante zu Park und Schule, betont mit einem leicht zurückgesetzten Attikageschoss. Nach Süden belässt es im Versatz zum benachbarten Gebäude einen urbanen Vorplatz, den das Haus mit einem fast physiognomischen Ausdruck präsent macht und so identitätsbildend wirkt. Die räumliche Dynamik des Versatzes führt zum gemeinsamen Hofraum, dem sich alle drei Volumen zuwenden und von dem aus die Häuser erschlossen sind. Das Haus ist am Ort präzis gesetzt und gut verankert. Im Erdgeschoss ist es den verschiedenen Seiten zugewandt mit entsprechenden Zuordnungen der Nutzungen: Café/Kiosk liegen zweiseitig zum Vorplatz und zum Fussweg gerichtet. Salon, Bibliothek und Gemeinschaftsraum wenden sich zum grünen Aussenraum, letzterer mit Küche, auch zum gemeinsamen Innenhof.

Der Ausdruck des vBK Hauses folgt den gemeinsam etablierten Merkmalen der 3 Bauten: mit Beton und Putz werden die urbanen Qualitäten betont. Die Dimensionen der Öffnungen widerspiegeln die inneren bewegten Verhältnisse und ergeben einen spezifischen Ausdruck für diese Art von Wohnen.

Die Wohnungen in den oberen Etagen verfügen über einen grosszügigen, überhöhten Hallenraum: das Herzstück. Er umfasst das Wohnen, Essen und die Loggia. Die Höhe dient einer guten Belichtung in die Tiefe und verleiht der Wohnung eine einmalige Qualität. Die notwendigen Treppen können bei Bedarf rollstuhlgängig ausgerüstet werden. Im 5. OG, ein Zwischengeschoss, sind kleine Wohnungen vorgesehen, die autonom oder in Verbindung mit anderen Wohnungen zumietbar bzw. genutzt werden können. Auch direkte Verbindungen sind möglich und damit grosse Wohnungen für Familien oder Wohngemeinschaften.

157Nordbahnhof Wien
 
 
157Nordbahnhof Wien
157Nordbahnhof Wien
157Nordbahnhof Wien
157Nordbahnhof Wien
157Nordbahnhof Wien
157Nordbahnhof Wien
157Nordbahnhof Wien
157Nordbahnhof Wien
157Nordbahnhof Wien
157Nordbahnhof Wien
Privacy Policy: Read/Accept